Instandsetzung und Anbau für ein Wohn- und Geschäftshaus Seitzstraße 5 in München

Das 1868 erbaute Baudenkmalsollte saniert und durch einen Seitenflügel erweitert werden um mehr Wohnfläche und die Südwestlage nützen zu können. Der Neubauteil zeigt sich mit der Gestaltung der Holzlamellen-Schiebeelemente als selbstständiger Anbau. Die Modernisierungsmaßnahmen beinhalteten das Belassen der wesentlichen, tragenden Bauteile wie Holzbalkendecken und Wände. Besonderer Wert wurde auf die Verbesserung des Schallschutzes gelegt, dies gilt auch für das neue Dachgeschoss. Ein Aufzug wurde an der Stelle der ehemaligen WCs an der Treppe vorgesehen, die Holztreppe selbst konnte ertüchtigt und wieder eingebaut werden. Die gesamte Haustechnik wurde erneuert, einige Ausbaudetails wie die Wohnungszugangstüren wurden unter Verwendung der alten Türblätter aufgedoppelt und mit neuen Umfassungszargen eingebaut. Die Fassade der Straßenseite wurde nach historischen Fotos rekonstruierend erneuert. Ziel war das ursprüngliche klassizistische Straßenbild der Seitzstraße in diesem Bereich wiederherzustellen. Als Vorbildfunktion dieser Fassade sind zwischenzeitlich auch die Nachbargebäude zumindest nach außen hin hergerichtet.

zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken!